Speed Stacks International
Start > Sport > WSSA

WSSA

wssa

WSSA - das steht für "World Sport Stacking Association". Die WSSA ist der Weltverband im Sport Stacking, wie die FIFA beim Fußball. Sie organisiert die Weltmeisterschaften und weitere Großturniere, überprüft Videoaufnahmen möglicher Welt- und nationaler Rekorde und veröffentlich die entsprechende Weltrangliste und vor allem legt sie die Regeln für alle offiziellen Turniere fest.

Die jeweils offizielle Fassung der Regeln auf Englisch gibt es auf der Webseite der WSSA.
Die deutsche Übersetzung finden Sie bei der WSSA Deutschland ..

18. März 2010: Erhebliche Regelvereinfachungen beschlossen.

Bitte beachten: Am 18. März 2010 wurden mit Wirkung zum 10. April 2010 (dann startet die Weltmeisterschaft 2010) drei erhebliche Änderungen an den Regeln beschlossen, welche die Beurteilung der Gültigkeit vereinfachen und daher ein noch schnelleres Stapeln ermöglichen. Durch das immer schnellere Tempo der besten Stacker war es selbst mit Videos nicht mehr möglich, diese Situationen zweifelsfrei zu bewerten. Aber keine Sorge: Praktisch alle bisher erlaubten Stapelweisen gelten natürlich auch weiterhin und bleiben gültig. Die Regeln wurden nur derart vereinfacht, dass einige Dinge zusätzlich erlaubt sind, die bisher zu "roten Karten" geführt haben. Es gilt nun:

  1. Der so gennante "Double-Downstack" ist erlaubt. Das bedeutet, dass bei allen Disziplinen auch zwei Stapel gleichzeitig abgestapelt werden dürfen. Dabei ist aber ganz wichtig, dass bei jeder Sequenz die ersten beiden Türme mit beiden Händen abgebaut werden müssen und auch die Reihenfolge einzuhalten ist! Wer also, beispielsweise, beim 333 von links nach rechts aufgebaut hat, muss auch von links nach rechts abbauen und für den Abbau der ersten beiden Türme auch beide Hände verwenden.
  2. Beim Stoppen der Uhr dürfen die Hände die Becher noch berühren. Auch das war bisher verboten. Weiterhin nicht erlaubt wäre es, die Becher beim Stoppen festzuhalten. Aber eine Berührung führt jetzt nicht mehr zur Ungültigkeit des Versuches.
  3. Das Auftippen der Einzelbecher beim Schritt 1-10-1 des Cycles entfällt. Beim Cycle war es bisher so, dass beim aller letzten Schritt, also dem so genannten 1-10-1, die beiden an den Seiten stehenden Becher (von denen einer mit offenen Seite oben stehen muss) umgedreht auf der Matte aufgetippt werden müssen. Diese Regel entfällt ersatzlos.

Wichtiger Hinweis: Diese schnelle Übersetzung soll Ihnen eine Hilfe beim Verständnis der Regeländerungen geben. Gültig für die Turniere ist aber nur der Regeltext im englischen original. Nun folgt noch ein Video von Speed Stacks Gründer und WSSA Präsident Bob Fox auf Englisch, in dem alle Änderungen an Hand von Beispiele gezeigt werden:




Bitte beachten: Auf offiziellen WSSA-Turnieren ist nur die original Ausrüstung von Speed Stacks zugelassen. Aber keine Sorge: Matten und Timer brauchen Sie nicht mitbringen, die sind bei Turnieren immer vor Ort. Selbst Becher lassen sich meist gegen Pfand ausleihen. Deutschlandvertreter der WSSA ist Herr Burkhard Reuhl aus Butzbach. Speed Stacks Deutschland unterstützt Turnierveranstalter in Deutschland damit ihre Turniere von der WSSA anerkannt werden und auch die Möglichkeit besteht, deutsche und Weltrekorde aufzustellen. Turnierveranstalter können auch von Speed Stacks zusätzlich Material wie Timer und Displays für die Dauer ihrer Turniere ausleihen.